Die Siegesserie der Rockets hält auch gegen den Meister an: Am Ende eines phasenweise beeindruckenden Eishockeyspiels der EG Diez-Limburg gehen die Gastgeber hochverdient als Sieger vom Eis.
Hatte man in der Vorsaison noch alle Vergleiche mit den Ice Dragons aus Herford verloren, so machten die Raketen im ersten Duell der neuen Saison beim 7:3 (2:1, 3:0, 2:2)-Heimerfolg kurzen Prozess. Die Rockets bauten damit die Tabellenführung in der Regionalliga West weiter aus.
 
Einmal quer durch die Liga zum Saisonstart - das einzige noch fehlende Puzzleteil war Herford. Nachdem die EGDL die ersten fünf Partien gegen fünf unterschiedliche Gegner gewonnen hatte, fehlte nur noch der erste Vergleich mit dem Meister. Frank Petrozza konnte gegen Herford seinen kompletten Kader aufbieten, besser im Spiel waren zu Beginn jedoch die Gäste. „Im ersten Drittel waren wir nicht da“, monierte der Trainer.
 
20191018a
 
Bemerkbar machte sich das vor allem in einer Schussstatistik, die deutlich für die Gäste sprach. Noch bemerkenswerter war aber, dass die Rockets dennoch führten nach dem ersten Drittel: Kevin Lavallee (5.) und RJ Reed in Überzahl (14.) hatten für Diez-Limburg getroffen, Killian Hutt zwischendurch für Herford (6.). „Im ersten Drittel haben wir gut mitgespielt“, sagte Gästetrainer Jeff Jobb. „Da haben wir die Leistung gezeigt, die es braucht, um gegen eine Topmannschaft wie Diez-Limburg mitspielen zu können.“
 
Im zweiten Abschnitt aber schalteten die Gastgeber einen Gang höher - und erspielten sich prompt einen 5:1-Vorsprung. Kevin Lavallee (22.) und Tobias Schwab (37.) trafen in Überzahl, Philipp Maier (24.) bei Fünf-gegen-Fünf. Im Powerplay trafen die Rockets bei drei von sechs Gelegenheiten. In einer Überzahlsituation kurz vor der zweiten Pause schnürten sie die Ice Dragons zwei Minuten lang vor dem eigenen Tor ein, schossen unzählige Male auf den Kasten von Marc Fleischer - alleine die Scheibe wollte nicht in die Maschen. Fleischer vertrat den verletzten Kieren Vogel im Gästetor.
 
20191018b
 
Gewarnt davor, dass Herford jederzeit in der Lage ist, einem Spiel auch bei diesem Zwischenstand noch einmal eine Wendung zu geben, ging die EGDL zunächst engagiert in das letzte Drittel. Allerdings leistete man sich im Powerplay in Minute 44 gleich zwei Aussetzer, die Killian Hutt prompt zu zwei Toren nutze. Doch sein ehemaliger Mitspieler RJ Reed, jetzt in Diensten der EGDL, zog nach und machte ebenfalls zwei Tore in Unterzahl (53., 56.). Die Quote der Rockets bei sieben Unterzahlsituationen: kein Gegentor.
 
„Ich sage immer, wie wichtig die Special Teams sind“, unterstrich Petrozza. „0 Gegentore bei 7 Unterzahl-Situationen ist natürlich ein toller Wert. Und auch eine 50-Prozent-Quote in Überzahl ist sehr gut. Ich freue mich für die Jungs, dass sie sich in diesen Situationen so stark präsentiert haben. Und ich bin froh, einen Toptorhüter wie Jan Guryca zu haben. Man hat heute gesehen, was das ausmacht.“
 
Petrozza dachte da vor allem an eine Powerplay-Situation im zweiten Drittel beim Stand von 2:1. Denn da hatte Hutt bei einem Alleingang den Shorthander zum Ausgleich auf der Kelle, scheiterte aber am Rockets-Keeper. „Macht Herford da das 2:2, dann läuft das Spiel anders“, war sich der EGDL-Trainer sicher. „So aber freuen wir uns über den sechsten Sieg. Und ich freue mich für Philipp Maier, der heute sein erstes Saisontor geschossen hat.“ Jeff Job schaute derweil schon nach vorne: „Heute hat Diez verdient gewonnen. Aber wir sehen uns schon bald wieder und dann werden die Karten neu gemischt.“
 
20191018a
 
EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Seifert, Wex, Naumann, Günther, Krämer, Mörschler - Gimenez, Firsanov, Lademann, Schwab, Lavallee, Reed, Hill, Luft, Bruch, Maier, Grund, Mainzer.
Schiedsrichter: Eberl.
Zuschauer: 342.
Tore: 1:0 Kevin Lavallee (5.), 1:1 Killian Hutt (6.), 2:1 RJ Reed (14., Überzahl), 3:1 Kevin Lavallee (22., Überzahl), 4:1 Philipp Maier (24.), 5:1 Tobias Schwab (37., Überzahl), 5:2, 5:3 Killian Hutt (beide 44., beide Unterzahl), 6:3, 7:3 RJ Reed (53., 56., beide Unterzahl).
Strafminuten: EG Diez-Limburg 14, Ice Dragons Herford 12.
Der Ausblick
Sonntag, 20. Oktober, 19 Uhr: Eaters Geelen vs EGDL (Inter-Regio-Cup)

 

Lust auf mehr Eishockey?
Dann lade unsere EGDL-App!
Hier geht es zum Link

 

Nächstes Heimspiel
So. 24.11.2019 - 19:30 Uhr
 Eisbären Hamm

Weitere Spiele

Rocky
Kooperationspartner:

ccmET Logo neu frei web

Wir danken unseren Sponsoren


 HillebrandUndLotz Gro
 

feinkostdittmann

 

provadis1

 

jhumwelttechnik

 

logo e4p cmyk

 

porsche1

 

 prmiumcars1

Logo ohneClaim

 
nowa

Logo Pfaff

Schober Logo schwarz

Diezarena


 Lokalanzeiger Logo


 actvertise

Fachingen Logo oval blau Groß