Die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende geschrieben: Konstantin Firsanov bleibt im vierten Jahr in Folge eine Rakete. Für keinen Verein in seiner bewegten Eishockey-Karriere hat der ehemalige DEL-Stürmer länger gespielt als für die EG Diez-Limburg. Und der Routinier ist auch mit 37 Jahren noch lange nicht fertig. Der Publikumsliebling wird auch unter dem neuen Trainer Frank Petrozza für die EGDL auflaufen.

 

20190712a

 

Von den eigenen Fans geliebt, von den gegnerischen Fans mit diversen Kosenamen geadelt: Konstantin Firsanov ist ein Spieler, der polarisiert. Einer, der aber vor allem auch eine Menge sportliche Fähigkeiten mitbringt. „Er hat eine hohe läuferische und technische Klasse“, sagt EGDL-Trainer Frank Petrozza. „Dazu hat er einen starken Schuss. Er bringt uns weitere Qualität in der Offensive. Konstantin ist aber auch einer, der das Körperspiel liebt. Und da habe ich eine klare Erwartung an ihn: Wir brauchen ihn auf dem Eis, nicht auf der Strafbank. Ich verlange von ihm jede Menge Offensivpower, aber auch Disziplin. Ich werde nie etwas sagen, wenn du für einen sauberen Check eine Strafe kassierst. Aber wir brauchen keine unnötigen Strafen.“
 
Für Petrozza wird Firsanov „als ältester Spieler im Team ein wichtiger Leader sein. Er wird alles für die Mannschaft geben und dem Team mit seiner Klasse helfen, erfolgreich zu sein. Und manchmal wird er sich für das Team auch auf die Zunge beißen müssen, um nichts Falsches zu sagen. Wir brauchen ihn als körperlich und technisch starken Spieler, der auf dem Eis clever für das Team agiert. Ich freue mich sehr auf ihn.“
 

20190712a

 

In seinen bisher 96 Spielen für die Rockets war Firsanov an 195 Toren beteiligt, machte im Schnitt zwei Punkte pro Spiel (85 Tore, 110 Assist). Der Routinier fühlt sich bei der EGDL nicht nur sportlich wohl, er hat bei Vorstandsmitglied Michael Schmidt in dessen Firma „e4p - energy for people“ auch beruflich eine Heimat gefunden. Firsanov wird sich zudem auch im Nachwuchs der EGDL engagieren. „Die Rockets sind einfach optimal für mich“, sagt der Stürmer. „Es passt sehr gut zusammen mit Eishockey und Beruf. Ich bin einfach sehr froh, dass ich hier bin und ich bleibe sehr gerne an Bord.“
 
Dass ein starker Kader noch lange kein Selbstläufer hin zum Gewinn einer Meisterschaft ist hat Firsanov mit der EGDL in den vergangenen Jahren erleben dürfen (und müssen): „Was bringt es, auf dem Papier eine starke Mannschaft zu haben? Nichts! Wir müssen als Team zusammenwachsen und als eine Einheit auftreten - in jedem Spiel, vor allem aber in den entscheidenden Partien zum Ende der Saison hin. Das ist uns in der Vergangenheit nicht immer gelungen, daran müssen wir alle gemeinsam arbeiten. Jeder einzelne Spieler muss sich dafür einbringen - auf dem Eis und in der Kabine. Ich freue mich auf die neue Saison mit diesem Kader. Wir können viel erreichen, wenn wir als Team zusammenwachsen.“
 
Der aktuelle Kader
Tor: Jan Guryca, Tim Stenger.
Verteidigung: Leonard Günther, Alexander Seifert, Nils Krämer, Jan Naumann, Fabian Mörschler, Pierre Wex, Daniel Niestroj.
Sturm: Konstantin Firsanov, Jamie Hill, RJ Reed, Kevin Lavallee, Andre Bruch, Julian Grund, Philipp Maier, Tobias Schwab, David Lademann, Pablo Gimenez, Kim Mainzer.

 

Lust auf mehr Eishockey?

Dann lade unsere EGDL-App!
Hier geht es zum Link

 

Nächstes Heimspiel
Fr. 20.09.2019 - 19:30 (!) Uhr
Vorbereitungsspiel

Saale Bulls Halle Limburg (NL)

Weitere Spiele

Rocky
Kooperationspartner:

ccmET Logo neu frei web

Wir danken unseren Sponsoren


 HillebrandUndLotz Gro
 

feinkostdittmann

 

provadis1

 

jhumwelttechnik

 

logo e4p cmyk

 

porsche1

 

 prmiumcars1

 
nowa

Logo Pfaff

Schober Logo schwarz

Diezarena


 Lokalanzeiger Logo


 actvertise

Fachingen Logo oval blau Groß